Harvard's INTEREST - BASED NEGOTIATION

Das Harvard Konzept

by Fisher, Ury, Patton 

Business solutions for e.g. Real Estate

Real Estate projects bear a high level of complexity

  • high stakes and multi-issues are time consuming and add complexity

  • parties interests have to be aligned (internally and externally)

  • financing & construction regulations are important external factors

 

Our offer

  • quick diagnostic of what is going on with your team including ways forward

  • assessments of interests, innovative solutions and negotiator profiling

  • review and alignment of existing action plans and

  • negotiation facilitation in critical and crisis situations

VIENNA SCHOOL TOOLBOX

basiert auf einem breiten Spektrum an Werkzeugen und Methoden zu Vorbereitung, Diagnose, Strategieplanung und Umgang mit schwierigen Taktiken, die in Prof. Roger Fishers „Das Harvard-Prinzip“ („Getting to Yes“) und anderen Publikationen seines Teams beschrieben werden. Interessenbasiertes Verhandeln bereichert Ihr Repertoire.

Die Harvard-Toolbox bietet 7 ELEMENTE als Checkliste zur professionellen Vorbereitung, das diagnostische KREISDIAGRAMM, um die Situation, mögliche Ursachen und strategische bzw. organisatorische Lösungen zu erfassen. Das MEETING DESIGN hilft Ziele und Ergebnisse zu verdeutlichen, die HIERARCHIE DER SCHWIERIGEN TAKTIKEN bringt alles ins rechte Lot.

Die 4 Harvard-Prinzipien, sind (wie unten veranschaulicht) die Basis für das mentale Modell hinter der Win-Win-Strategie.

PCM ist ein international gepriesenes, bewährtes verhaltens-basiertes Kommunikationsmodell zur individuellen Motivationsförderung, das darauf ausgerichtet ist, Vertrauen aufzubauen und Kommunikation zu ermöglichen.

PCM-Profile basieren auf einem Online-Fragebogen und liefern aufschlussreiche Erkenntnisse darüber, wie jemand die Welt wahrnimmt, wie er kommuniziert, was ihn motiviert und wie er auf Stress reagiert.

PCM ist eine fundierte, bewährte, umsetzbare Methode, um mit verschiedenen Persönlichkeitstypen zu kommunizieren.

Verhandlungsprofis schätzen die Praxisnähe und unmittelbare Anwendbarkeit von PCM, vor allem bei Self-Management und Stressverhalten.

Zu wissen, wie man seine Batterien wieder auflädt, ist eine wichtige Voraussetzung, um frei über seine Kompetenzen verfügen zu können.

sorgt dafür, dass Sie weniger Energie mit Dramen vergeuden und mehr Energie in das Erzielen guter Ergebnisse stecken. Gesunde Konflikt-Kommunikation kann erlernt werden, Unternehmen können eine Compassionate-Accountability-Kultur aufbauen.

Mit LOD werden Energie-Vampire in konfliktreichen Verhandlungen und Streitgesprächen gezähmt.

Statt festgefahrener Verhandlungen mit der klassischen Rollenverteilung von Verfolger, Retter und Opfer ermöglicht Compassionate Accountability einen konstruktiven, kreativen Umgang mit Differenzen.

Compassionate Accountability erfordert Aufgeschlossenheit, Einfallsreichtum und Beharrlichkeit.

 

Sonja Rauschütz ist eine der wenigen LOD-Trainer in Europa.

Tri-Energetics (TE) ist ein breit aufgestelltes System, das Menschen hilft, Bedürfnisse zu befriedigen, Wünsche zu vereinfachen und Absichten zu verdeutlichen. Es bietet eine breites Spektrum an Übungen, um Körper, Geist und Emotionen ganzheitlich zu erfahren. Die Philosophie dahinter ist denkbar einfach: Werde dir bewusst, was du brauchst. Sag, was du willst. Sei klar in deinen Absichten. Sei flexibel, empathisch und neugierig.

TE dient der Persönlichkeitsentwicklung und ist eine effektive Methode beim Consulting, Coaching und Training.

Rickie Moore, Ph.D. hat TE im Laufe der Jahre bei ihrer Arbeit als Therapeutin entwickelt und mithilfe von Henry Marshall, Ph.D. verfeinert.

Bei Verhandlungen nutzen wir TE, um die Wichtigkeit von Bedürfnissen, die Macht klarer Absichten zu verstehen, und zu kommunizieren, was wir wirklich wollen.

Wollen Sie mehr erfahren?